Posted on

Das Finanzcockpit: High-Business-App für Firmenkunden

Hamburg, 07. November 2017. Geschäftsführer brauchen für ihre alltäglichen Aufgaben Werkzeuge, mit denen sie effizient und schnell agieren können – unabhängig von Ort und Zeit. Das Finanzcockpit von Star Finanz, Deutschlands führendem Anbieter von Online- und Mobile-Banking- Lösungen, bietet Firmenkunden ab sofort ein neues Tool zur Verwaltung ihrer Finanzen. In einer ersten Stufe führt die Business-App dabei alle Vorgänge rund um die diversen Geschäftskonten zusammen und bildet Relevantes zusammengefasst auf dem mobilen Endgerät des Entscheiders ab. In den späteren Versionen ist vorgesehen, dass Sparkassen und Firmenkunden die Möglichkeit erhalten, innerhalb der App direkt miteinander zu kommunizieren – per Mitteilung, Text- oder Videochat sowie Push-Nachricht. 


Schaltzentrale für Firmenkunden

Das Finanzcockpit eignet sich als Lösungsansatz für Firmenkunden jeder Größe. Die dort angezeigten Daten basieren auf SFirm, Deutschlands führende Electronic Banking Software für Firmenkunden, die im Oktober 2017 in der neuen Version 4.0 auf den Markt gekommen ist. Die Anbindung weiterer Datenquellen ist für eine spätere Ausbaustufe des Finanzcockpits bereits eingeplant. 
Der Kunde bestimmt, welche Daten auf dem gekoppelten Gerät angezeigt werden. Mithilfe des Finanzcockpits lassen sich unter anderem Informationen über Veränderungen auf den Geschäftskonten, Salden und deren Entwicklung sowie Umsätze übersichtlich darstellen. Nützlich sind auch der Ausblick in der App auf fällige Zahlungen und die Möglichkeit, die EBICS-App Unterschriftenmappe direkt aus dem Finanzcockpit heraus aufzurufen, um Zahlungen freizugeben oder zu stornieren. 


Agile App-Entwicklung 
Die Star Finanz geht bei diesem Produkt innovative Wege in der Entwicklung. Das Finanzcockpit bietet dem Firmenkunden in der ersten Version einen Überblick über alle wesentlichen Finanzdaten des Unternehmens. Die Weiterentwicklung der Applikation erfolgt kontinuierlich entlang der Bedürfnisse und konkreten Anforderungen seitens der Firmenkunden. Auf diese Weise entsteht mit dem Finanzcockpit ein Produkt, dass extrem eng an den Nutzerbedürfnissen ausgerichtet ist und für die tägliche Arbeit echte Mehrwerte bietet. 
Sparkassen, deren Firmenkunden und die Star Finanz arbeiten gemeinsam am Finanzcockpit. Ausgehend von der Grundidee, eine Business-App zur Abbildung der Firmenfinanzdaten zu erschaffen, entsteht eine Anwendung, die laufend erweitert und beurteilt wird. 


Digitaler Draht zwischen Sparkasse und Firmenkunden 


Ein klar definiertes Ziel ist es, das Finanzcockpit zum digitalen Draht zwischen Firmenkunde und Sparkassenberater zu entwickeln. So wird das neue Finanzverwaltungstool proaktiv per Push-Nachricht über Veränderungen der Unternehmensfinanzen informieren, und zwar in dem Moment, in dem der Sachbearbeiter des Firmenkunden über SFirm die Finanzdaten bearbeitet. Ergänzende Informationen zu Bankdaten oder Terminerinnerungen erreichen ihr Ziel ebenfalls via Push- Meldung. Geplant ist weiterhin, dass Textchats oder Messenger-Nachrichten, Videokonferenzen und der Versand von E-Mails als Kommunikationskanäle ermöglicht werden.

„Mit dem Finanzcockpit schaffen wir gemeinsam mit den Sparkassen ein Tool, mit dem die Institute ihre Firmenkunden bei der Finanzverwaltung optimal betreuen und schon bald direkt ansprechen können. Die Bedeutung digitaler Lösungen wird in Zukunft weiter steigen, so dass die eigenen Kunden bereits heute für digitale Applikationen sensibilisiert werden sollten. Mit unserer agilen Vorgehensweise stellen wir zudem sicher, dass wir ein Produkt entwickeln, dass den Kundenanforderungen im Alltag bestmöglich gerecht wird“, sagt Dr. Christian Kastner, Geschäftsführer der Star Finanz.

Die erste Version des Finanzcockpits steht ab sofort zur Nutzung auf dem Tablet zur Verfügung und ist kompatibel mit den iOS- und Android-Betriebssystemen. Diese ist für Tablets optimiert, die Smartphone-Version folgt in einer der nächsten Ausbaustufen.

Teilen: