Symbioticon 2018

Welche Themen beschäftigen IT-, Banking- und Fintech-Professionals in den Bereichen Future of IT, Customer Trends und New Product Ideas – und was sind die jeweils neuesten Entwicklungen auf diesen Feldern? Wie können Entwickler, Kreative, Startups und Fintechs ihre Ideen innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe präsentieren und im Idealfall weiterentwickeln?

Diese und ähnliche Fragen will die Symbioticon vom 20. bis 22. November in Frankfurt beantworten. In diesem Jahr wird das Event durch ein neues Format erweitert: Die frisch konzipierte Networking-Area ermöglicht es euch, mit 250 Schwergewichten aus den Bereichen IT, Sparkassen und Fintechs in Kontakt zu treten.

Die Symbioticon findet bereits zum dritten Mal statt und läuft parallel zum FI-Forum 2018. Host ist seit dem Auftakt in 2016 der Sparkassen Innovation Hub. Seitdem hat sich die Zahl der Teilnehmer kontinuierlich von 120 auf erwartete 200 gesteigert. In der Networking-Area wird sogar mit über 250 Experten (Speaker und Diskussionsteilnehmer) gerechnet.

Zur Zielgruppe des dreitägigen Hackathons gehören vor allem Programmierer, technologiebegeisterte Kreative und Business-Developer. Darüber hinaus sind auch Fintechs, Insurtechs sowie Tech-Unternehmen und Startups anderer Bereiche willkommen – also alle, die sich mit den neuesten Tech-Ideen im Banking beschäftigen möchten.

Das Programm:

Der Hackathon startet am 20. November mit einem Get-together, Teamfindung, Networking, IT-Expertendiskussion und Dinner. Am 21. heißt es nach dem Frühstück: Coden, coden, coden – bis zum Code-Freeze am 22. November. Bei den Pitches geben die Teilnehmer dann noch mal richtig Gas. Die große Jury setzt sich dabei aus über 2.000 Sparkassenmitarbeitern aller Bereiche zusammen und ist per Live-Stream dabei. Daneben ist eine ausgesuchte Expertenrunde vor Ort. Spannend: Die Sieger erwartet in diesem Jahr ein neuer Weg der Förderung.

Neben dem Hackathon bietet die Networking-Area Raum für fachlichen Austausch, neue Business-Kontakte und spannenden Small-Talk. Außerdem warten dort Keynotes, Vorträge und Diskussionen auf die Besucher. Auf der After Party am 22. November könnt ihr zum Abschluss ausgelassen feiern und eure Networking-Bemühungen fortsetzen.

In der Networking-Area erwarten euch Top-Speaker aus IT, Banking und der Fintech-Szene. Darunter:

  • „How To Fix The Future” – das weiß Autor, Unternehmer und Speaker Andrew Keen.
  • Trendforscher Peter Wippermann berichtet über „Zero UI – Die neuen Plattformen nach den Apps”
  • Das Spezialgebiet von Isabell Welpe, TU München, ist „Digital Work Design: Wie Arbeitswelt, Organisation und Führung sich verändern”.

Partner:

Tickets:

Die Teilnahme am Hackathon ist kostenlos, es ist nur eine Einzel- oder Teamanmeldung über Eventbrite nötig. Alle Hackathon-Teilnehmer erhalten ein Welcome-Package sowie freie Verpflegung über die gesamte Veranstaltung hinweg. Besucher, die nicht coden, sondern nur gucken wollen, können sich über Eventbrite auf eine Warteliste setzen lassen.

Weitere Informationen zur symbioticon gibt es hier.