Posted on

SFirm 4.0 mit neuer Datenbanktechnologie

Hamburg, 17. Oktober 2017. Update für Deutschlands meist empfohlene Electronic Banking Software für Firmenkunden: Ab sofort ist die Version 4.0 von SFirm zum Vertrieb für Sparkassen und Landesbanken verfügbar. Im Fokus der Entwickler von Star Finanz standen beim Relaunch Anpassungen „unter der Haube“. Neben einer komplett erneuerten Datenbanktechnik beinhaltet SFirm 4.0 weitere Verbesserungen auf funktioneller Seite. So garantiert das neue SFirm insbesondere auch bei großen Datenbeständen oder komplexen Strukturen eine gute und stabile Performance.

Deutschlands führende Electronic Banking Software für Firmenkunden

SFirm gehört deutschlandweit zu den führenden Finanzverwaltungsprodukten im Firmenkundenbereich. Durch ihre Flexibilität in der Zusammenstellung der Funktionen wird die modulbasierte Software sowohl bei internationalen Konzernen als auch bei mittelständischen Unternehmen, Gewerbetreibenden, Behörden und Selbständigen eingesetzt. Auch für Kunden mit mehreren Filialen oder Konzernstrukturen enthält SFirm leistungsstarke Komponenten.

Mehr als 200.000 Firmenkunden nutzen bereits heute das Produkt der Star Finanz, dem führenden Anbieter von multibankenfähigen Online- und Mobile-Banking-Lösungen in Deutschland.

Neu in SFirm 4.0: Systemänderungen und SQL Server

Um den neuesten Anforderungen an ein modernes Banking bestmöglich zu entsprechen, wurde SFirm jetzt unter der Oberfläche erneuert.Dabei setzt Star Finanz in der Version 4.0 erstmals auf das Datenbankmanagementsystem SQL von Microsoft. Die etablierte Lösung ermöglicht mehr Optionen bei der Datenhaltung und macht die Software zukunftssicher – auch für komplexe Systemumgebungen. Zu den weiteren Neuerungen der Version zählen darüber hinaus u.a. eine überarbeitete Mandantenanlage sowe eine vereinfachte Verwaltung des Automaten-Dienstes. Auch das Verhalten der Tabellenansicht beim Anzeigen der Daten lässt sich zur Performanceoptimierung individuell anpassen. Neu ist darüber hinaus auch die Freigabe von SFirm 4.0 für VMware ESXi Server und VMware Workstation.

Modularer Aufbau passt sich Kundenbedürfnissen an

SFirm ermöglicht Firmen die flexible Anpassung der Oberfläche mit eigenen Favoriten. Eine individuelle Verlinkung auf die wichtigsten Funktionen oder die Nutzung von Tabs nach Browservorbild nehmen damit Rücksicht auf die individuelle Arbeitsweise jedes Nutzers. Mit dem SFirmProfiView ist auf einen Blick sichtbar, was neu und wichtig ist, zum Beispiel neue Kontoumsätze, fällige Zahlungen oder der aktuelle Status des Kontorundrufs. Mithilfe von Suchordnern werden entlang von Wunschkriterien alle relevanten Daten jederzeit im Blick behalten. Die neuen Profi-Tabellen mit individuell anpassbaren Spaltenlayouts sowie vielfältige Gruppierungs- und Filterfunktionen sorgen für einen hohen Komfort beim Datenhandling. Auch große Datenmengen lassen sich dadurch im Handumdrehen präzise managen.

Maximale Sicherheit dank Promon-Schutz

SFirm 4.0 verfügt über die bewährte Promon-Sicherheitstechnologie. Das Promon-Schutzschild schützt die Electronic Banking Software unabhängig von bereits vorhandenen Virenscannern und sichert vor Trojaner-Angriffen, Phishing, Manipulationen der Programmdateien und Reverse Engineering. Auch SFirm 4.0 wurde vom TÜV Saarland zertifiziert und für sicher befunden.

SFirm 4.0 ab sofort erhältlich für Sparkassen und Landesbanken

Die neue Version 4.0 von SFirm steht Sparkassen und Landesbanken ab sofort zum Vertrieb an ihre Firmenkunden zur Verfügung. Für die Version 4.0 bietet die Star Finanz detaillierte Umstellungshilfen an. Der Umstieg ist von den Vorgängerversionen 3.1 und 3.2 möglich.

Teilen: